Sansevieria lavranos 24534

Sansevieria lavranos (S. Lav. 1970)
Sansevieria Lav.1970 (weiße Form)
Sansevieria 23251 variegated
Sansevieria Lav. 23295
Sansevieria Lav. 24534

Sansevieria eilensis, Lav.10178
Sansevieria rorida, Lav.23319, Lav.24561

Spezies (sp.)

Synonyme: S. 'Warshiik' BAIC3

Beschreibung:

Verbreitung:     [Zusatzinfo]
Somalia, 37 km Nord-Nord-Ost von Mogadischu Airport nach Warshiik, (1986)

!
Stephen Jankalski (07.2015):
Lav 23154 ist Sansevieria 'Warshiik'.
Sansevieria 'Blue Kew' ist nicht Lavranos 23395.(Information an mich von Alan Butler am 12.11.2011 via email)
Lav 23319 ist Sansevieria rorida. (Butler. (2009) The Somali Sansevieria Puzzle. Sansevieria 21: 3-7)

!
Wer war John Lavranos?
John Lavranos wurde in Korfu/Griechenland gebohren und ist heute 90 Jahre alt. Er studierte Wirtschaft und Recht in Athen und lebte danach als Partner einer Versicherungsgesellschaft in Südafürika.
Sein großes Hobby Naturgeschichte ermöglichte ihm einen Studienabschluss in Botanik und Geografie. Bei seinen Reisen in Arabien, Afrika und weniger bekannte Gebiete suchte er immer nach Pflanzen und galt dabei als unermüdlicher Entdecker. Dabei beschrieb er etwa 200 neue Arten, zumeist Aloen, Euphorbien und Stapelien. Pflanzen-Proben gab er an Spezialisten in Kew, Edinburgh und anderen Institutionen weiter. Ihm zu Ehren wurden einige damals noch unbekannte Spezies nach Ihm benannt. Seine gesammelten Pflanzen, die er auf seinen Reisen gesammelt hatte, wurden nummeriert, so wie es üblich ist.
Zu seinen gesammelten Pflanzen gehören unter anderem auch auch Sansevieria eilensis, die durch Chahinian 1995 publiziert wurde. S.hargeishana (Chahinian 1994) und S.gracilima (Chahinian 2005) gehören ebenfalls dazu. Somalia war eine der am häufigsten besuchte Region Afrikas, die er mit anderen bedeutenden Personen wie Peter Bally, Jerry Barad, Josef Bauer, Renato Bavazzano, Susan Holmes, Frank Horwood, Myron Kimnach, Seymour Linden, und Ronald Melvill und seiner Frau Mireille besuchte. Nachdem seine Frau verstarb, lebte er in Süden Portugals und wurde weltweit als Sprecher auf Konferenzen eingeladen und war Berater anderer Autoren.
Lavranos wurde mit der Allen-Dyer-Medaille in Südafürika ausgezeichnet und erhielt auch den Myron Kimnach Lifetime Achievement Award von der Kakteen- und Sukkulenten Society of America im Jahr 2013.

Sansevieria lavranos 24534

Internet-Rechersche:
In Lavranos´ Feldnotizen wird diese Pflanze als Sansevieria sp. aff. powellii aufgeführt. Allerdings kommt S.powellii in Kenia vor und hat nichts mit dieser hier vorliegenden Species zu tun. Sie scheint, optisch gesehen, eine natürliche Kreuzung zwischen zwischen 23154 und Lavranos 23251 zu sein.

Jungpflanze, Young plant
Picture date: 07.11.2015
EX VA
ATA 1511.03
Sansevieria Lavranos 24534, Lav 24534, Bogenhanf, Sanseverie

Sansevieria Lavranos 24534, Lav 24534, Bogenhanf, Sanseverie

Sansevieria Lavranos 24534, Lav 24534, Bogenhanf, Sanseverie

Sansevieria lavranos (S. Lav. 1970)
Sansevieria Lav.1970 (weiße Form)
Sansevieria 23251 variegated
Sansevieria Lav. 23295
Sansevieria Lav. 24534

Sansevieria eilensis, Lav.10178
Sansevieria rorida, Lav.23319, Lav.24561


Counter gratis

Seitenanfang