blühende Sansevieria
Sansevieria in flowers



...animierte Blüte
Picture date: 18.06.2010
Sansevieria gracilis, Blüte 6/2010

Vorwort:
Hier finden Sie Informationen zur Entwicklung von Blüten in der Gattung Sansevieria. Natürlich sind dies meine eigenen persönlichen Erfahrungen und ich möchte keine Garantie dafür geben, dass dies auch bei Ihnen funktioniert!

Viele Personen haben diese Pflanzen zu Hause und haben kaum eine Blüten-Bildung beobachten können. Gerade die "normalen" Pflanzen aus der Trifasciata-Gruppe werden seit unzähligen Jahren zu Hause gepflegt, doch Blüten? Fehlanzeige!
Woran liegt das?

Grundlegend der wohl häufigste Fehler in der Haltung: Licht!
Der Pflanzen-Gattung Sansevieria wird nachgesagt, dass diese Pflanzen auch an der dunkelsten Stelle in der Wohnung aufgestellt werden können. So zum Beispiel in Korridoren, Zimmer-Ecken oder auf Schränken. Grundstzlich kann man sagen, dass diese Pflanzen relativ tolerant sind, was die Licht-Verhältnisse betrifft. Tolerant bedeutet jedoch, dass es nicht unbeding gut für sie ist!

Künstliche Beleuchtung erscheint sinnvoll, denn es ist ja hell!
Dies ist jedoch eine falsche Annahme, denn jede Lichtquelle beinhaltet ein anderes Farb-Spektrum.
Ein Beispiel: Nehmen Sie doch mal einen einfachen CD-Rohling und halten Sie diesen schräg in das Licht, sodass Sie die Regenbogen-Farben sehen. Nun wechseln Sie die Lichtquelle, also Glühlampe zu Sonne, oder Energie-Spar-Lampen, und schauen Sie sich erneut diesen Regenbogen an. Sie werden feststellen, dass die Farben verändert zu sehen sind. Was passiert hier?

Das Licht beinhaltet verschiedene Licht-Farben. Eine davon ist das gefürchtete blaue UV-Licht.
Das Sonnenlicht vereint im Allgemeinen alle Lichtfarben gleichzeitig und zu annähernd gleichen Teilen. Im Kunstlicht dagegen können, je nach Art der Licht-Quelle, einige Lichtfarben fehlen oder deren Anordnung ist verändert.

Eigene Beobachtung:


Ich habe eine Sansevieria gracilis seit etwa August 2009. Diese Pflanze stammt aus einen Glashaus, welches das Sonnenlicht nicht filtert. Dort ist es sehr hell und warm. Im Folge-Jahr bei mir blühte diese Pflanze und es war phantastisch. Der Duft unbeschreiblich intensiv...
Später: Diese Pflanze stand die ganze Zeit (etwa 4 Jahre lang bis zum Frühjahr 2014) in der Wohnung an einem Fenster-Platz mit UV-Schutz-Glas. Bis zu diesem Jahr habe ich nie wieder eine Blüten-Entwicklung gesehen.
Heute: In diesem Jahr stellte ich sie auf den Balkon, auf den, ab Mittags bis in die frühen Abend-Stunden, volles Sonnen-Licht gelangt. Kürzlich nun entdeckte ich wieder einen neuen Blütenstand! verändert hatte ich am Substrat und den Wassergaben nichts!

Das zeigt, dass Licht ein entscheidender Faktor sein kann, um Pflanzen zu einer Blütenbildung zu bewegen!

(Foto von 2010)
Sansevieria gracilis, Blüte 6/2010

Versuchen Sie das auch einmal und räumen Sie eine Pflanze (oder weitere) in das gewöhnliche Tageslicht draußen. Natürlich muss sich die Pflanze langsam an das Sonnenlicht gewöhnen! Oft hilft schon ein etwas schattierter Platz im Garten.

Pflanzen aus der Suffruticosa-Gruppe blühen ebenso sehr selten in häuslicher Obhut.
Die Pflanzen stammen aus sehr Wasser-Armen Regionen im Natur-Biotop. Mann kann hier versuchen, diesen Pflanzen einen Trockenzeit zu gönnen, indem Sie für etwa einen ganzen Monat (oder länger) das Substrat völlig austrocknen lassen und nicht gießen. Dass kann einen Blütenbildung auslösen.


Counter gratis

Seitenanfang